Fullscreen jQuery Gallery by WOWS
     ART&TRAVEL    ART&TRAVEL ART&TRAVEL

ART&TRAVEL

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com

logo
  TRAVEL-DESTINATIONS
ART & TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de
 Panama City Beach,
© Thinkstock

ART & TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de
 
Shell Island, ©
Tim Bäcker

ART & TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de
 
©
Tim Bäcker

ART & TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de
 
© Tim Bäcker

ART & TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de
 
© Tim Bäcker

ART & TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de
 
© Tim Bäcker


ART & TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de
 
Bay Point Resort, © Visit Florida


Floridas Geheimtipp - Panama City Beach

Orlando, Miami oder die Keys: Diese Reiseziele in Florida sind den meisten Urlaubern bekannt. Bisher nahezu unentdeckt ist jedoch Panama City Beach. 44 Kilometer weißer Sandstrand mit Dünen, wie man sie von der Nordseeinsel Sylt kennt, ein angenehmes Klima und 320 Sonnentage im Jahr ergeben eine Kombination, die die Region im Nordwesten Floridas vor allem für aktive Urlauber interessant macht. Direkt am Golf von Mexiko gelegen, bietet Panama City Beach eine große Artenvielfalt und Vegetation. Gepaart mit unzähligen Wassersportaktivitäten also genau richtig für Abenteuerlustige.

Action und Natur
Die beiden schönsten Nationalparks in Panama City Beach sind der "Camp Helen Park" und der "St. Andrews State Park". Ersterer verfügt über einige Lodges sowie einen ruhigen Strandzugang in der üppigen Dünenlandschaft. Im Nationalpark tummeln sich zahlreiche Tierarten. So zeigen sich je nach Laune beispielsweise Eichhörnchen sowie Bären und Luchse. Auch der "St. Andrews State Park" beherbergt eine breite Artenvielfalt. Hier finden sich Alligatoren, Meeresschildkröten und Delfine. Ein echter Geheimtipp ist die Überfahrt nach "Shell Island". Die kleine vorgelagerte Insel, die unter Naturschutz steht, wird jede Stunde von einem Schiffshuttle angefahren, atemberaubender Blick auf das Panorama von Panama City Beach inklusive.

Segeltörn und Stand Up Paddling

Ein absolutes Muss ist auch der Sunset Sail. Während die Füße lässig vom Katamaran baumeln und Cocktails serviert werden, geht der Segeltörn für etwa zwei Stunden dem Sonnenuntergang entgegen. Ein unvergessliches Erlebnis, vor allem, wenn plötzlich Delfine neben dem Boot auftauchen. Wer sich darüber hinaus mit dem Wasser vertraut machen möchte, probiert sich im "Stand Up Paddling". Ausgerüstet mit einem Paddel steht man auf einem Surfbrett und versucht, vorwärtszukommen. Vorkenntnisse werden nicht benötigt, der Anfang ist kinderleicht. Ist die Technik des Ein-Hand-Paddelns einmal heraus- und der Gleichgewichtsschwerpunkt gefunden, ist es ein großer Spaß. Mutige wagen sich, ausgerüstet mit professioneller Tauchausrüstung, nach kurzer Einführung direkt in die Fluten. Beim "Scuba Diving"-Kurs geht es bis zu zehn Meter in die Tiefe, was durchaus reicht, um diverse Tiere wie Meeresschildkröten hautnah zu erleben. Eine Lizenz wird hierfür nicht benötigt. Noch weiter unten, in bis zu 30 Metern Tiefe, erkundet man bei der "Florida Panhandle Shipwreck Trail Tour" alte Schiffswracks.

Entspannt wohnen
In Panama City Beach wird auch Erholung groß geschrieben. Eine gute Gelegenheit hierzu bietet sich im "Serenity Spa" des Baypoint Hotels. Ein großer Außenpool und die ruhige Abgeschiedenheit der umliegenden Golfplätze sind Entspannung pur. Einer der beiden Turnierplätze wurde von Golf-Legende Jack Nicklaus entworfen und zieht Golfspieler aus der ganzen Welt an.
Für Familien sind großzügige, komfortabel ausgestattete Ferienwohnungen mit zwei Schlafzimmern, Meerblick und einer großen offenen Küche ideal. Diese Apartments, wie sie zum Beispiel das "Sunrise Beach Resort" bietet, liegen direkt am Strand und bieten größtmögliche Freiheit.

Amerikanische Esskultur trifft Fine Dining
Panama City Beach bietet einen gelungenen Mix aus typisch amerikanischer Küche und Gourmetmenüs. Für Liebhaber von frischen Meeresfrüchten und Fisch ist die Region ein Paradies, bietet doch nahezu jedes Restaurant den tagesaktuellen Fang an. All denen, die in die amerikanische Esskultur eintauchen wollen, bieten Frühstücks-Diner wie der "Sunnyside Grill" echtes Amerika-Feeling. Hier werden Pancakes, Sandwiches und Bacon & Eggs in unglamouröser, aber authentischer Umgebung serviert.
Zum Abendessen wird es eleganter, zum Beispiel im "Saltwater Grill". Vor der Kulisse eines riesigen Aquariums werden frische Meeresfrüchte und Hummer angeboten. Eine Steigerung hierzu ist das "Firefly Restaurant": Dessen Chefkoch hat bereits für zwei US-Präsidenten und auf der Abschlussfeier der olympischen Spiele in London 2012 gekocht.

Reiseveranstalter
Eine Reise nach Panama City Beach ist buchbar über Canusa Touristik, America Unlimited oder FTI.

Anreise
Der Flughafen Northwest Florida Beaches (ECP) wird von Delta Airlines täglich angeflogen (Abflug von Düsseldorf mit Zwischenstopp in Atlanta).
de.delta.com

Übernachtung
Unterkünfte für die ganze Familie bieten die sogenannten "Condominiums", sehr gut ausgestattete Ferienwohnungen direkt am Strand. Im "Sunrise Beach Resort" beginnt eine Woche für eine vierköpfige Familie bei ca. 760 Dollar (ca. 550 Euro).
www.sunrise-beach-resort.com

Das Hotel "Bay Point Wyndham Resort" lockt mit exklusivem Wohnen und Wellness in der Nähe eines ruhigen Golfplatzes, Übernachtung für 2 Personen ab ca. 180 Dollar (ca. 140 Euro).
www.baypointwyndham.com

www.paradiseadventurespcb.com
www.panamacitydiving.com/scuba-lessons
www.visitpanamacitybeach.com

<<zurück

Bildgalerie

   © ART&TRAVEL | HOME | KONTAKT | IMPRESSUM

[nach oben]

ART&TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de ART&TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de   

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com