Fullscreen jQuery Gallery by WOWS
     ART&TRAVEL    ART&TRAVEL ART&TRAVEL

ART&TRAVEL

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com

logo
  TRAVEL-DESTINATIONS
ART&TRAVEL   Das Wahrzeichen von Opatija: Mädchen mit Möwe,
 © Sergio Lussino


ART&TRAVEL  Opatija Grandhotel Kvarner, © Petr Blaha

ART&TRAVEL 
 Opatija, Hotel Miramar und Ausflugsschiff Blue, © Hotel Mirama

ART&TRAVEL 
 Cres Valun, © Weinhäupl

ART&TRAVEL 
 Badebucht auf der Insel Rab, © Sergio Lussino

Das Nizza Kroatiens

Von Massentourismus war und ist im kroatischen Opatija in der Region Kvarner keine Spur. Das Seebad an der Adria florierte einst unter der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn und sein Besuch galt als Privileg. Heute wird die lokale Bädertradition als Wellness wiedergeboren. Und wer niveauvoll wie zu Kaisers Zeiten entspannen will, reist in dieses mediterrane Kleinod.

Idyllische Buchten, exotische Gärten, duftende Pinienhaine und raues Bergland – allein die Naturkulisse der Kvarner-Bucht macht spürbar, warum dieser Landstrich bereits im 19. Jahrhundert als heilklimatisches Paradies galt. Das Zentrum und die Wiege des Tourismus ist Opatija, einst ein karger Fischerort am Fuße des Ucka-Gebirges. Bis hier 1844 das erste Kurhotel entstand und der Ort zu einem Treffpunkt der feinen Gesellschaft avancierte. Es zog mehr und mehr Prominenz nach Opatija, angeführt von den Kaisern Franz Josef I. und Wilhelm II., gefolgt von Aristokraten und Intellektuellen. Der Glanz dieser Gästeliste färbte buchstäblich auf das Stadtbild ab. In mediterranem Gelb, Terrakotta, Mint und Weiß erstrahlten die Villen und Grandhotels: Ein wenig Zuckerbäckerstil neben den schlichten Behausungen der Fischer – diesen charmanten Kontrast hat man über Jahrhunderte hinweg erhalten. Zum örtlichen Prestige trägt außerdem die Uferpromenade "Lungomare" bei, die sich über zwölf Kilometer entlang der Riviera schlängelt. Sie bot schon Prinzessinnen und Baronessen Gelegenheit, sich zur Schau zu stellen. Aber auch heute, im 21. Jahrhundert, befreit von Reifrock und Sonnenschirm, lässt es sich dort ausgezeichnet promenieren. Nicht einmal die Bezeichnung Opatijas als "adriatisches Nizza" scheint am Lungomare übertrieben.

Kurbad gestern und heute
In gleicher Weise könnte man die Küstenstadt "Wien am Mittelmeer" nennen, so wie es der Kurgast zu Zeiten der österreichisch-ungarischen Monarchie tat. Kur heißt mittlerweile Wellness, und statt Holzbädern baut man jetzt Spas. Doch die Idee eines mondänen Kurortes lebt heute wie damals wieder auf. So setzen Opatija, aber auch die Kvarner Inseln seit einigen Jahren auf hochklassigen Gesundheitstourismus. Beispielhaft ist hierfür das Vitality Hotel Punta auf Lošinj, der sogenannten "Insel der Vitalität". Unmittelbar zwischen Küste und Kiefernwald residiert der Gast hier in modernen Zimmern oder Suiten, badet im Meerwasserpool oder entspannt in der Sauna. Wer den Duft und die Heilkraft wilder Kräuter erfahren möchte, dem sei eine Aromatherapie im Laurus-Studio empfohlen.

Insel der Köstlichkeiten
Einheimische Aromen, ob Kräuter, Pflanzen oder Früchte, kommen aber nicht nur in der Naturkosmetik zum Einsatz, sondern genauso in der Kvarner Küche: Salbei, Thymian oder Wermut landen in hausgebrannten, herben Schnäpsen, während Zitrusfrüchte und Beeren süßen Wein oder Liköre ergeben. Zu den regionalen Spezialitäten zählt außerdem die wohl bekannteste Frucht des Mittelmeers, die Olive, insbesondere wenn sie zu einem exquisiten nativen Öl weiterverarbeitet wird. So wie die Erde birgt auch das Adriatische Meer vielerlei kulinarische Schätze: Etwa Hummer, Seebarben oder die berühmten Kvarner Scampi. Fangfrisch zubereitet genießt man sie am besten im Fischrestaurant "Johnson" in Mošćenička Draga. Oder man speist im "Kukuriku", das ein Gourmet-Restaurant und Boutique-Hotel unter einem Dach vereint. Auf dessen Sommerterrasse blickt der Hotelgast über die altösterreichische Riviera von Opatija. Gut möglich, dass er hierbei zum Nostalgiker wird und sich zurückträumt in die goldene Ära um 1900.

Weitere Informationen
Tourismusverband Kvarner, www.kvarner.hr

Gastronomie

Johnson (www.johnson.hr), Kukuriku (www.kukuriku.hr)

Hotels
- Vitality Hotel Punta, www.losinj-hotels.com
- Villa Kapetanovic, www.villa-kapetanovic.hr
- Hotel Restaurant KUKURIKU, www.kukuriku.hr
- Adria-Relax-Resort Miramar, www.hotel-miramar.info


<<zurück

Bildgalerie
   © ART 'N' TRAVEL 2012 | HOME | KONTAKT | IMPRESSUM

[nach oben]

ART&TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de ART&TRAVEL | ART & TRAVEL | ART and TRAVEL | www.artntravel.de   

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com