Fullscreen jQuery Gallery by WOWS

     ART&TRAVEL    ART&TRAVEL ART&TRAVEL

ART&TRAVEL

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com

logo
  TRAVEL-DESTINATIONS
ART&TRAVEL

ART&TRAVEL


ART&TRAVEL Inverlochy Castle

ART&TRAVEL Gleneagles Hotel

ART&TRAVEL
 
Prestonfield

 Fotos: © Max Maxen (16)

Highlands und High Tea

Bei einer Rundreise durch Schottland wird deutlich, wie gastfreundlich dieses Land ist. Und wie einladend, luxuriös und vollkommen unterschiedlich die Hotels, Herrenhäuser und Schlösser dort sein können. Ein Streifzug durch eine traumhafte Region.

Wer bei schottischen Hotels und Herrenhäusern auf Nummer Sicher gehen will, schaut sich die Mitglieder der Kooperation "Connoisseurs Scotland" an — zu ihr zählen 23 der luxuriösesten Häuser. International renommierte Golfhotels, das beste Schlosshotel Europas, romantische Landhäuser sowie Hotels in Küstenlage erwarten Besucher, die auf der Suche nach dem gewissen Etwas sind. Wir stellen einige dieser Highlights vor, in denen man (nicht nur) gemütliche und stilvolle Weihnachten feiern kann.

Inverlochy Castle
Schon Queen Victoria verliebte sich in das 1863 als Jagdsitz erbaute, heutige Landhotel in Schloss-Ambiente. Und auch Queen Mom hat über 30-mal ihr Haupt in einer der 17 elegant gestalteten Suiten mit Himmelbetten und Blick in die schottischen Highlands gebettet.
Prominente wie Mel Gibson, Liam Neeson, Jessica Lang oder die Harry-Potter-Crew haben die Gastfreundschaft schon genossen. Sehr romantisch ist es, ein High-Tea-Arrangement auf dem Zimmer einzunehmen — mit Silberkännchen, Scones und kleinen Finger-Sandwiches, während draußen vor dem Fenster schottische Hochlandrinder vorbeigaloppieren. Ein Dinner ist ein besonderer Genuss, ganz gleich, welchen der drei gemütlichen Speiseräume man wählt. Alle sind mit historischen Möbeln eingerichtet, die ein Geschenk des Königs von Norwegen sind, der im 2. Weltkrieg im schottischen Exil im Inverlochy Castle wohnte.
www.inverlochycastlehotel.com

Gleneagles Hotel
Das Gleneagles ist vor allem eins: sehr imposant. Es wirkt wie ein riesiges Schloss mit mehreren Nebengebäuden. Die "Grande Dame" der schottischen Luxushäuser wurde 2007 zum besten Golfresort weltweit gekürt. Passionierte Golfer haben die Wahl zwischen drei Meisterschafts-Golfplätzen, außerdem kann man angeln, reiten oder auch einfach nur in der großen "Espa", der Wellness-Oase des Hauses, entspannen. Wer eine besondere Behandlung erfahren möchte, bucht "The Source" — ein revitalisierendes Treatment mit Fußreflexzonen-Massage, Ganzkörperpeeling, Kräuterwickel und Massage. Die zweistündige Wohlfühlbehandlung kostet rund 200 Euro — danach ist man ein "neuer" Mensch. Zum Dinner trifft man sich entweder im klassischen "Strathearn"-Restaurant zu einem erstklassigen Chateaubriand oder im mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant von Chefkoch Andrew Fairlie. Mit etwas Glück sitzen am Nebentisch bekannte Gesichter wie Kevin Costner, John Travolta oder Gene Hackman, sie alle waren schon oft im Gleneagles zu Gast.
www.gleneagles.com

Boath House Hotel & Spa
Das kleine, exklusive Landhotel Boath House liegt im nordschottischen Auldearn und wird seit 1997 von Don und Wendy Matheson betrieben. Inmitten eines acht Hektar großen Landschaftgartens mit Wiesen und Wäldchen liegt das 1827 im Regency-Stil erbaute Anwesen mit seinen individuell gestalteten, mit Antiquitäten eingerichteten Zimmern und Suiten. Die acht Gästezimmer sind individuell eingerichtet und verfügen über spektakuläre Bäder, manche auf zwei Ebenen. Alle Bilder und Skulpturen im öffentlichen Bereich sind von schottischen Künstlern gefertigt und stehen den Gästen zum Verkauf.
Das Restaurant gilt als eines der besten des Landes, die raffinierten Speisen werden mit Zutaten aus dem hauseigenen Garten verfeinert.
www.boath-house.com

Cringletie House
In gemütlicher Atmosphäre und viktoria-nischer Gemütlichkeit präsentiert sich das im ostschottischen Border gelegene Landhotel Cringeltie House, das 1666 erbaut wurde. Die riesigen Zimmer und Suiten sind unterschiedlich eingerichtet, am schönsten ist wohl die "Rennie Mackintosh-Suite", die dem berühmten schottischen Architekten gewidmet ist. Im hauseigenen Garten werden viele Gemüsesorten angebaut. Für das leibliche Wohl sorgt die traditionell-schottische Küche des Hauses, die durch eine große Wein- und Whiskeysammlung ergänzt wird.
www.cringletie.com

Prestonfield
Nur wenige Minuten vom Zentrum der schottischen Metropole Edinburgh entfernt, wurde Prestonfield 1678 für den Bürgermeister der Stadt erbaut. Seit der Restaurierung durch den heutigen Eigentümer James Thomson besticht das herrschaftliche Hotel durch barocke Dekorationen und historisches Ambiente. Dunkelrot und schwer die Lobby, die an ein Boudoir erinnert, voller Antiquitäten der Tea-Room mit flackerndem Kaminfeuer.
Wer in der "Benjamin Franklin-Suite" wohnt (ab 400 Euro pro Nacht), verläuft sich schon mal – zwei Bäder, verwinkelte Flure, Wohn- und Schlafzimmer sorgen für ein "hochherrschaftliches" Feeling.
Im hauseigenen Restaurant "Rhubarb" werden schottische Gerichte mit internationalen Einflüssen vereint. So können die Gourmet-Menüs entweder im großen Speisesaal oder in kleineren Räumlichkeiten genossen werden.
www.prestonfield.com

Connoisseurs Scotland
Die Vereinigung "Connoisseurs Scotland" besteht seit 1992. Zu Anfang waren es sieben, heute sind es fast 30 Luxushotels und Herrenhäuser sowie ein Zug, der bekannte "The Royal Scotsman". Geschäftsführer Jeremy Hawkins: "Wohin man auch nach Schottland kommt, ist ein Haus unserer Kette nicht weit. Allein schon die Fahrt zum Domizil ist Urlaub pur, vorbei an grünen Wiesen, sanften Hügeln oder Seen wie dem Loch Lomond oder Loch Ness. Wer Schottland auf seine angenehmste Weise kennenlernen möchte, ist mit den Hotels der Gruppe sehr gut beraten."
www.luxuryscotland.co.uk

<<zurück

Bildgalerie

   © ART&TRAVEL 2012 | HOME | KONTAKT | IMPRESSUM

[nach oben]

ART&TRAVEL  Besuchen Sie uns auf Facebook!

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com