Fullscreen jQuery Gallery by WOWS

     | ART & TRAVEL | www.artntravel.de  | ART & TRAVEL | www.artntravel.de


CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com

| ART & TRAVEL | www.artntravel.de| ART & TRAVEL | www.artntravel.de   | ART & TRAVEL | www.artntravel.de
  STORIES

Wirbelnde Fotokunst

Nach einer langen und erfolgreichen Karriere als Fotograf entschied sich Kanjo Také für die Kunst. Sein Zyklus "Nowhere", in dem auch die Düsseldorfer Rheinkirmes eine Rolle spielt, wird als sein Hauptwerk angesehen.
Der Werdegang des Künstlers Kanjo Také ist bewundernswert. Nach seinem Studium der Malerei an der "Escuela de Bellas Artes" in Spanien erlangte er das Diplom für visuelle Kommunikation und Fotografie in Berlin. Schnell wurde er Art Director in verschiedenen internationalen Agenturen. Seine Kunstwerke stellte er in Köln, Hamburg, Shanghai, Zürich und Tokio aus. Fünf Jahre widmete er Auslandsreisen, unter anderem nach China, Russland und Indien. Heute lebt und arbeitet Také in Shanghai, Tokio und Düsseldorf. In seinem jüngsten Zyklus "Nowhere" komponiert er Fotos, die er auf der Sommer-Rheinkirmes geschossen hat.
FunFair, ein Abschnitt des Gefüges Nowhere, zeigt Fotos, auf denen Menschen auf Karussells zu sehen sind, durch die Luft gewirbelt werden und Spaß haben. Heutzutage wird man immer schneller geschleudert und wieder fallen gelassen, als es in Takés Kindheit der Fall war, wie er es selber sagt. Diejenigen, die sich auf solche Attraktionen begeben, wollen die Gesetze der Natur für eine kurze Zeit außer Kraft setzen. Es ist, als würde man fliegen. Der Künstler beschreibt diesen Zustand sehr passend: "Der Urtraum vom Fliegen wird hier erlebt und erlebbar gemacht. Wenigstens für einige Sekunden das Gefühl der Gravitation zu verlieren, die Erdanziehung, die uns nicht von der Erde fallen lässt, und doch wollen wir uns ihr entziehen, entfliehen." Vielleicht möchte man dadurch eine unterbewusste Sehnsucht nach dem Jenseits zum Ausdruck bringen. Die Fahrgäste amüsieren sich sichtlich und sind ängstlich zugleich. Die Passanten sind nur von oben zu sehen. Dies entspricht einerseits dem Blickwinkel Takés, andererseits ist es auch die Perspektive der sich in der Luft drehenden Menschen. Er verzichtet darauf, Tempo und Bewegung sichtbar zu machen. Es sind fest umrissene Konturen, massive Schatten und eine exakte Genauigkeit in der Technik, bis ins kleinste Detail. Die Galerie Kunstraum 49 in Düsseldorf stellt seine Werke aus (mit Verkauf).

www.kanjotake-gallery.com

| ART & TRAVEL | www.artntravel.de | ART & TRAVEL | www.artntravel.de | ART & TRAVEL | www.artntravel.de
FunFair Triptychon, © Kanjo Také

<<zurück

   © ART&TRAVEL 2012 | HOME | KONTAKT | IMPRESSUM

[nach oben]

| ART & TRAVEL | www.artntravel.de | ART & TRAVEL | www.artntravel.de   

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com

CSS Vertical Dropdown Menus Css3Menu.com